Willkommen auf der Internetseite Ihres Fachgeschäftes Blumen Geist. Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns über Ihre Anregungen und werden diese für Sie umsetzen.

Alter Bahnhof Schonungen 2013.

Alte Bahnstation zu Schonungen. 1853 erbaut.

 

 

 

 

Der alte Bahnhof Schonungen steht unter Denkmalschutz!

Stationsplatz zu Schonungen.

 

Am 23. Mai 1846 wurde der Bahnbau gesetzlich verkündet. Der Bau der Ost-West-Trasse wurde trotz der laufenden Konkurrenz Frankfurt-Leipzig fortgesetzt und in vier Abschnitten zwischen 1. August 1852 und 1. Oktober 1854 dem Betrieb übergeben.

 

Leiter des architektonischen Büros der in Nürnberg eingerichteten Eisenbahnbau-kommision war der Zivil-Ingenieur Eduard Rüber, dem man 1844 die Architekten Friedrich Bürklein und Gottfried Neureuther als Baukondukteure und weitere Planer unterordnete.

 

Der Entwurf für die Expedition Schonungen wurde von der Gemeinde im Frühjahr 1846 durchgesetzt und stammt von Neureuther, der erst nach 1851 zu planen begann, da er vorher mit der Nord-Süd-Bahn beschäftigt war.

Am 9. September 1852 wurden von König Max 2. die dem Architekten Neureuther so wichtigen Ausstattungsdetails wie Brunnen, Uhren und plastischer Schmuck untersagt, wie Neureuther in seiner Biographie 1877 bedauert.

Bei kleineren Bahnstationen, wie Schonungen, komponierte Neureuther vielfältige Formen italienischer Renaissancevillen.

 

1912 erhielt das Expeditionslokal rechts einen Anbau und links einen Wartesaal 3. Klasse. Der Neureutherbau wurde seither entscheident verunklärt.

Der 1970 abgebrannte rechte Flügel für ein Stellwerk war die vorletzte Station auf der Fahrt des vorbildlichen Bahnhofsgebäudes auf das Abstellgleis.

 

Nach Stilllegung am 17. Oktober 1983 kaufte die Gemeinde Schonungen das Bahnhofsgebäude am 21. Mai 1987 um darin ein Jugendzentrum einzurichten.

Sie folgte damit der Stadt Schweinfurt, die im November 1986 ihren, ebenfalls Neureutherschen, Stadtbahnhof von 1853 erwarb.

 

Für die Gemeinde Schonungen ist der Bahnhof ein ortsgeschichtlicher Schlüsselbau.

 

Schonungen hat eine tragische Beziehung zur Eisenbahn, da der Ort am 26. September 1853 durch Funkenflug der Bahn abbrannte und nur fünf Häuser und ausgerechnet der "neue Bahnhof" stehen blieben, der die neue Hausnummer 1 erhielt.

Diese Nummer steht ihm zu, zumal 1858 in seinem Wartesaal die Gottesdienste abgehalten wurden.

Der Bahnhof Schonungen ist ein frühes Beispiel eines Ausflugzielbahnhofes in aufwendiger Mauerwerkstechnik einer repräsentativen italienischen Renaissancevilla aus gelblichen Keupersandstein des Rentschhofes und grünlichen Gliederungen aus Kronunger Keupers, die noch bei späteren Zubauten eingehalten wurden.

 

Im Jahre 1995 verkaufte die Gemeinde Schonungen den sehr verfallenen alten Bahnhof  an Jürgen Geist, der dort  nach schwierigen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten sein Blumenfachgeschäft einrichtete.

1996 baute Jürgen Geist an der Westseite ein Verkaufsgewächshaus an, um das weit bekannte Blumenfachgeschäft zu vergrößern und dem Anspruch der Kunden gerecht zu werden.

Am 9. Dezember 2012, rechtzeitig zur "Schonunger Weihnacht" , eröffnete Jürgen Geist mit seiner Frau Bettina Geist im ehemaligen Wartesaal 3. Klasse und im angrenzenden Gewächshaus ihr neues "Cafe Floral".

Hier bekommen die Gäste in einem außergewöhnlichem Ambiente leckere Torten, Kuchen und Kaffeespezialitäten.

 

Nach dem Motto: "frische Blumen-frischer Kaffe" wird auch weiterhin der "alte Bahnhof"  Zentrum des Altorts von Schonungen bleiben.



 

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem floralen Angebot. Zu jedem Anlass fertigen wir aus Blumen und Pflanzen die richtige Dekoration für Sie an. Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck auf unserer Website. Und erleben Sie bei uns vor Ort die Möglichkeit, mit Blumen und Pflanzen Freude zu bereiten – als Geschenk oder für das eigene gemütliche Zuhause. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

 

 

Angebot

Wir bieten Ihnen in unserem Blumenfachgeschäft neben Hochzeits- und Trauerfloristik auch Blumen und Gestecke für Familienfeiern wie beispielsweise Jubiläen, Taufen und sonstige kirchlichen Feste.

Mehr

Über uns

Blühende Leidenschaft seit über 20 Jahren!

 

 

Seit 1989 bieten wir nun unseren Kunden unser Wissen an.

 

Unser kompetentes Fachteam aus auschließlich ausgebildeten Floristen, wird Ihnen Ihre Wünsche erfüllen.

Seit März 2010 haben wir unsere Blumen- und Pflanzenabteilung um weitere interessante Angebote erweitert!

 

Immer häufiger wurden wir von unseren Kunden angesprochen, dass Sie noch eine Kleinigkeit zum Blumengruß schenken möchten.

Daraufhin beschlossen wir unser Sortiment "Kleine Geschenke" aufzubauen. Denn kleine Geschenke erhalten bekanntlich die Freundschaft!

 

Seit dem erhalten Sie bei uns:

 

  • hochwertige Seifen aus auschließlich natürlichen Inhaltsstoffen
  • eine Auswahl an hochwertigem Porzellangeschirr. Von der Tasse bis zum "Tea for one-Set". Bei uns finden Sie bestimmt ein passendes Geschenk.
  • feinste Pralinen und Schokoladen
  • dekorative Assesoires

 

Wir sind stets bemüht Neuigkeiten für Sie zu entdecken und in unser Angebot aufzunehmen. Hierfür besuchen wir Fachmessen in ganz Deutschland und fahren in regelmäßigen Abständen nach Holland. Dort findet man immer die neuesten Trends, die wir dann, an Sie weiter geben!